Das Bauhaus und seine Stätten in Weimar, Dessau und Bernau

Symbol der Moderne und menschlicher Pionierleistung
Art der Stätte:
Kulturstätte
Aufnahmejahr:
1996
Bundesland:
Sachsen-Anhalt
Ort:
Weimar, Dessau und Bernau
Das Bauhaus und seine Stätten in Weimar, Dessau und Bernau

Zwischen 1919 und 1933 revolutionierte das Bauhaus als Hochschule für Gestaltung weltweit das künstlerische und architektonische Denken und Arbeiten. Die dazugehörigen Bauhausgebäude in Weimar, Dessau und Bernau sind zentrale Werke der europäischen Avantgarde und bilden einzigartige Beispiele für das Streben nach Einheit von Praxis und Lehre jener Zeit. 1996 wurden sie als Symbol moderner Architektur mit dem UNESCO-Welterbetitel ausgezeichnet.

UNESCO-Welterbetag 2020

Das Bauhaus und seine Stätten in Weimar, Dessau und Bernau digital entdecken:

Erkunden

Lieblingsorte am Bauhaus Denkmal Bernau

Video entriegeln und Cookie zustimmen
Gregor Schöning von der Handwerkskammer Berlin (derzeitige Erbpächterin der ehemaligen Bundesschule des ADGB) zeigt seinen Lieblingsort am Bauhaus Denkmal Bernau: den sanierten Speisesaal.

Lehrerhäuser

Video entriegeln und Cookie zustimmen
Anja Guttenberger (Projektleiterin UNESCO-Besucherzentrum für das Bauhaus Denkmal Bundesschule Bernau) führt durch ihren Lieblingsort am Bauhaus Denkmal Bernau: dem Lehrerhaus am Hannes-Meyer-Campus 9.

Speisesaal

Video entriegeln und Cookie zustimmen
Friedemann Seeger (Vorstandsvorsitzender des baudenkmal bundesschule bernau e. V.) zeigt seinen Lieblingsort am Bauhaus Denkmal Bernau: den Speisesaal mit Blick auf Wald und Internatsbauten.

Erfahren

Das Bauhaus in Dessau

Video entriegeln und Cookie zustimmen
Das Bauhaus erlebte in Dessau von 1925 bis 1932 seine Blütezeit. Die internationale Künstler-Avantgarde kam aus der ganzen Welt dort hin. Weltweit sind in Dessau die meisten Bauhausbauten zu besichtigen: das Bauhausgebäude, die Meisterhäuser und die Laubenganghäuser sind Ikonen der Moderne und zählen zum UNESCO-Welterbe. Die Hochschule war ein künstlerisch experimenteller Ort. In den künstlerisch-wissenschaftlichen Programmen der Stiftung Bauhaus Dessau wie der Bauhaus Residenz oder dem Bauhaus Lab lernen und forschen heute Studenten, Gestalter, Kuratoren und Architekten aus der ganzen Welt.

UNESCO-Welterbestätte Bauhaus – Laubenganghäuser in Dessau

Video entriegeln und Cookie zustimmen
Am 9. Juli 2017 hat das Welterbekomitee der UNESCO in Krakau, Polen, entschieden, neben den Bauhausgebäuden in Dessau und Weimar auch die 1930 errichteten Laubenganghäuser in Dessau und die 1930 in Bernau bei Berlin eröffnete Bundesschule des Allgemeinen Deutschen Gewerkschaftsbundes zum Welterbe zu zählen. Neu hinzugekommen ist damit die Architektur, die unter der Leitung des zweiten Bauhausdirektors Hannes Meyer entstanden ist. Monika Markgraf, Denkmalpflegerin der Stiftung Bauhaus Dessau erklärt die Besonderheiten der Häuser.

´Lebendes` Welterbe – Bundesschule in Bernau

Video entriegeln und Cookie zustimmen
Gregor Schöning von der Handwerkskammer Berlin (der Erbpächterin der ehemaligen Bundesschule des ADGB) spricht über die Besonderheit der UNESCO-Welterbestätte Bauhaus Denkmal Bernau. Das bedeutendste Bauwerk im Werk von Hannes Meyer und Hans Wittwer wurde umfangreich saniert und teilrekonstruiert, was maßgeblich war für die Ernennung zur UNESCO-Welterbestätte im Jahr 2017. Heute nutzt die HWK Berlin diesen historischen Ort als Lehrlingsinternat und erfüllt Bauhaus-Welterbestätte mit Leben.

Welterbe verbindet!

Video entriegeln und Cookie zustimmen
Simone Kopp (stellvertretende Leiterin des Oberstufenzentrum I Barnim auf dem Campus des Bauhaus Denkmal Bernau) spricht darüber, warum Welterbe verbindet und warum ihre Schule nun auch UNESCO-Projektschule werden will.

Welterbestätten

Video entriegeln und Cookie zustimmen
Kurz und knapp: Anja Guttenberger (Projektleiterin des UNESCO-Besucherzentrums am Bauhaus Denkmal Bernau) antwortet auf die Frage: "Was ist das verbindende Element von Welterbestätten?"

Experimentieren