Gartenreich Dessau-Wörlitz

Philosophisch-politisches Gartenkunstwerk
Art der Stätte:
Kulturstätte
Aufnahmejahr:
2000
Bundesland:
Sachsen-Anhalt
Ort:
Oranienbaum-Wörlitz
Gartenreich Dessau-Wörlitz

Als erster Landschaftsgarten nach englischem Vorbild auf dem europäischen Festland ist das Gartenreich Dessau-Wörlitz ein herausragendes Beispiel für die Landschaftsgestaltung zur Zeit der Aufklärung im 18. Jahrhundert. Als Anhänger der Aufklärung nutzte Leopold III. Friedrich Franz, Herzog von Anhalt-Dessau, die Kunst der Gartengestaltung auch zum Ausdruck seiner politischen Ziele. Das Gartenreich Dessau-Wörlitz wurde 2000 zum UNESCO-Welterbe ernannt.

UNESCO-Welterbetag 2020

Gartenreich Dessau-Wörlitz digital entdecken:

Erkunden

Georg Forster und die Wörlitzer Südseesammlung

Video entriegeln und Cookie zustimmen
Mehr als drei Jahrzehnte waren sie aus dem Licht der Öffentlichkeit verschwunden – die inzwischen mehr als 250 Jahre alten Objekte der Wörlitzer Südseesammlung. Dieser seltene Schatz wurde nun gehoben, umfassend restauriert und für kommende Generationen gesichert. Die empfindlichen Exponate im Mezzanin des Schlosses Wörlitz bewundert werden.