Residenz Würzburg mit Hofgarten und Residenzplatz

Inbegriff des europäischen Barocks
Art der Stätte:
Kulturstätte
Aufnahmejahr:
1981
Bundesland:
Bayern
Ort:
Würzburg

Residenz Würzburg mit Hofgarten

Die Residenz Würzburg gilt als außergewöhnlichstes und homogenstes Barockschloss ihrer Art. Sie entstand als gemeinsames Meisterwerk wichtiger Künstler ihrer Zeit und repräsentiert einen der prächtigsten Fürstenhöfe Europas. In ihrer Originalität, ihrem ehrgeizigen Bauprogramm und der internationalen Zusammensetzung des Baubüros verleiht sie der Bedeutung des Würzburger Hofes im 18. Jahrhundert Ausdruck. 1981 wurde sie mit dem UNESCO-Welterbetitel ausgezeichnet. 

UNESCO-Welterbetag 2022

Residenz Würzburg mit Hofgarten und Residenzplatz digital entdecken:

Erkunden

Wo Würzburg am schönsten ist: Die Residenz

Video entriegeln und Cookie zustimmen

Die Würzburger Residenz gilt als Meisterwerk des süddeutschen Barock. Der Grundstein wurde vor 300 Jahren, am 22. Mai 1720, gelegt. Gästeführerin Christina führt durch das imposante Schloss. Am UNESCO-Welterbetag können Sie die Residenz bei einem besonderen Konzert erleben. Mehr Informationen hier.

Wo Würzburg am schönsten ist: Der Hofgarten

Video entriegeln und Cookie zustimmen

Eine der schönsten Parkanlagen Würzburgs zählt zum UNESCO-Welterbe: der Hofgarten. Gästeführerin Christina zeigt den italienischen und französischen Teil und macht Lust auf einen Besuch.

Experimentieren

  • 05. Juni
    13 – 18 Uhr

    UNESCO-Welterbetag in Würzburg

    Residenz Würzburg mit Hofgarten und Residenzplatz
    Vor Ort

    Künstler und spannende Mitmachaktionen locken am Aktionstag in die Residenz Würzburg - UNESCO-Welterbe!

    Entdecken Sie am UNESCO-Welterbetag die Residenz mit vielfältigen Aktionen. Die ehemalige Residenz der Würzburger Fürstbischöfe gehört zu den bedeutendsten Schlossanlagen des Barock in Europa. Die Planung wurde dem Architekten Balthasar Neumann vom ersten Bauherrn, Fürstbischof Johann Philipp Franz von Schönborn, übertragen. Für das weltberühmte, von Neumann stützenfrei überwölbte Treppenhaus schuf 1752/53 der Venezianer Giovanni Battista Tiepolo das Deckenfresko mit den vier Erdteilen. Das insgesamt 18 x 30 Meter messende Gemälde ist eines der größten einteiligen Fresken, die je gemalt wurden. Die großartige Raumfolge der Residenz mit ihrem Auftakt in Vestibül und Gartensaal führt uns durch das Treppenhaus und den Weißen Saal weiter bis in den ebenfalls von Tiepolo freskierten Kaisersaal.

    Residenz Würzburg
    Residenzplatz 2
    97070 Würzburg